Kredite mit Schweizer Franken

Umstellung auf tilgende Darlehen

Im Jahr 2007 wurde zur Finanzierung von Vorhaben Fremdwährungskredite in Schweizer Franken aufgenommen. Im Jahr 2012 hat die SPÖ Euratsfeld in einer Aussendung erstmalig auf die Kurs- bzw. Spekulationsverluste der Marktgemeinde Euratsfeld hingewiesen.
Seither hat sich der Prüfungsausschussobmann GR Andreas Kloimwieder viel damit beschäftigt. Einige Besprechungen mit Herrn Bürgermeister, Amtsleiter und Gemeindebedienstete sowie externe Finanzexperten waren die Folge Die Währungsschwankungen haben sich aus heutiger Sicht leider sehr negativ für die Gemeinde entwickelt. Um die Kursverluste möglichst gering zu halten, wurde in der letzten Gemeinderatssitzung der einstimmige Beschluss gefasst, die endfälligen Darlehen auf halbjährlich tilgende Darlehen umzustellen. Durch diese Maßnahme kann man hoffentlich die Verluste reduzieren und bei einem günstigen Zeitpunkt die Darlehen in Euro konvertieren. Die für die endfälligen Darlehen notwendigen Ansparungen in Form von Lebensversicherungen wurden gekündigt (einstimmiger GR-Beschluss). Beide Ansparungen deuten auf Verluste hin, wobei lt. Finanzexperten maximal die Wertgarantie in der Höhe von 80% der Ansparung nach Ablauf der Frist zur Auszahlung gelangen würde. Ein Ausstieg vor Ablauf der Ansparfrist bedeutet einen betragsmäßig geringeren Verlust. Die Beträge aus den Ansparungen werden zur Tilgung der CHF-Kredite verwendet.

KEINE SPEKULATION MIT STEUERGELD!

Wir fordern Budgetpolitik mit Verantwortung, auch für die nächsten Generationen!